Behandlungsmethoden

Hypnosetherapie

In der Hypnosetherapie verknüpfe ich traditionelle hypnotherapeutische Techniken mit spirituellen Anteilen und energetischer Arbeit. Sie bekommen dabei Zugang zu unbewussten Informationen auf der geistigen und seelischen Ebene. Es ist leichter die Zusammenhänge und Ursachen, die für Ihre Genesung wichtig sind nicht nur zu erfahren, sondern auch diese Erkenntnisse zu integrieren.

staircase by Borromini Italy , Roma,Palazzo Barberini

Während der hypnotischen Trance sind Sie orientiert, d.h. Sie erinnern sich an das was Sie während der Sitzung erleben. Sie verlieren das Zeitgefühl, die Geräusche treten in den Hintergrund und das reale rationale Empfinden wird herabgesetzt. So ist es möglich mit dem Unbewussten und spirituellen Anteilen zuarbeiten. Energetisch unterstütze ich Sie bei Ihrem Erleben in der Hypnose, das Erleichert Ihnen nicht nur Zugang in den Trancezustand sondern gibt Ihnen auch Sicherheit. Im Anschluss einer Hypnosesitzung bespreche ich mit Ihnen das Erlebte. Es wird der Bezug zur Realität, zum hier und jetzt, wieder hergestellt.

Diese spezielle Kombination in der hypnotherapeutischen Arbeit lässt sich fast unbegrenzt einsetzten. So habe ich in der Vergangenheit Menschen mit den unterschiedlichsten Problemstellungen auf Ihren Lebenswegen begleiten dürfen.

Das Spektrum reicht von – bis:

  • Ängsten(z.B. Prüfungsängste, Panikanfälle, Zwängen,…)
  • Krankheiten aller Art(wenn nicht kurativ, so doch begleitend und hilfreich im Genesungsprozess  oder  sei es auch für ein besseres Verständnis)
  • Süchten (z.B. Rauchen, Alkohol, Schokolade,…)
  • Persönlichkeitsarbeit(z.B. Auflösung von Glaubenssätzen, Innere Kind Arbeit,..)
  • Schmerzbehandlung(z.B. akuten und chronischen. Schmerzen, Zahnbehandlung,..)
  • ….und noch vieles mehr(z.B. Rückführungen, Reinkarnationstherapie, Erlösungsarbeit)

Klassische Homöopathie

Eine homöopathische Behandlung ist sehr individuell. Jeder Mensch hat seine eigene Art zu erkranken. Am Beispiel eines grippalen Infektes kann man das sehr gut sehen. Bei dem einen Menschen beginnt er mit hohem Fieber, bei einem anderen mit Untertemperatur und Frösteln. Beim nächsten äußert er sich durch Gliederschmerzen und derjenige weiß genau: jetzt hat es mich “erwischt”. Wenn sich die Erkrankung manifestiert hat, geben wir alle das gleiche Bild ab: wir husten und prusten um die Wette.

Flasche mit GlobuliDie Suche nach dem geeigneten Mittel richtet sich nach den Symptomen, Beschwerden und Eigenarten sowie dem Umgang mit ihnen. Das Krankheitsbild wird dann für gewöhnlich mit den Arzneimittelbildern verglichen. Diese Arzneimittelbilder sind in aufwendigen Studien entstanden. Dafür haben sich Menschen zur Verfügung gestellt und sich mit den Ursubstanzen in einen Vergiftungszustand gebracht, der dann genau beschrieben wurde. Samuel Hahnemann(1755-1843), der als der Begründer der klassischen Homöopathie gilt, machte die Entdeckung, dass, wenn man sich mit Chinarinde vergiftet, sich die Symptome der Malaria (Wechselfieber) zeigen. Er verdünnte (potenzierte) die Chinarinde, verabreichte die Mixtur an Menschen, die an Malaria litten, und kurierte sie.

Das ist nun fast 200 Jahre her, mittlerweile gibt es eine Vielzahl von homöopathischen Mitteln. Sie werden aus pflanzlichen, mineralischen oder tierischen Ursubstanzen hergestellt. Auch die sogenannten Nosoden, in Hochpotenzen hergestellt aus erkrankten Materialien (z. B. aus Blut, Krankheitserregern, Krebszellen…), sind wirkungsvolle homöopathische Mittel (s. u.).

Der Einsatz von homöopathischen Mitteln ist unglaublich vielseitig und individuell. Selbst die Mittel in ihrer Vielzahl und ihren verschiedenen Potenzen bieten schon ein riesiges Spektrum, das kaum überschaubar ist.

Die Tiefpotenzen (D), die gerne bei Kindern oder in der anthroposophischen Medizin eingesetzt werden, habe noch Spuren der eigentlichen Ursubstanz. Auch die Schüßler-Salze gehören dazu. Man geht davon aus, dass diese Spuren noch die Wirkkraft der Ursubstanz haben und darüber hinaus auch auf der feinstofflichen Ebene wirken.

Die Hochpotenzen (C, LM) haben keinen Nachweis mehr von der Ursubstanz und wirken rein auf der feinstofflichen Ebene.

Auf der feinstofflichen Ebene geht es nur noch um Information. Die Information, die unsere Selbstheilungskräfte stimuliert.

Wir leben in einem Zustand der beinahe unbegrenzten Informationsmöglichkeiten. Und doch ist es kein Widerspruch, wenn ich behaupte, dass die homöopathische Behandlung genau in unsere Zeit passt.

Bachblüten

Edward Bach (1886-1936), ein britischer Arzt, beschrieb auf Grund seiner These, dass alle körperlichen Krankheiten aus einem Ungleichgewicht der Seele resultieren, insgesamt 38 Gemütszustände. Diese Gemütszustände ordnete er nach intuitiver Erfassung 37 Pflanzen (bzw. deren Teile) und einem Felsquellwasser zu. Den 37 Pflanzen wird wenig bis keine medizinische Wirksamkeit zu gesprochen, doch für Edward Bach war die feinstoffliche Information das Wertvolle an diesen Pflanzen.

HomöopathieDie Bachblüten wirken ausgleichend auf den Seelenzustand. Die bekannteste Bachblüten-mischung, die „Rescue-Tropfen “, ein Verbindung aus fünf Blütenessenzen, hat sich sehr bewährt. Nach einem Notfall (großem Schreck, beunruhigenden Anrufen, Sturz…) helfen sie dem Menschen, wieder bei sich anzukommen. Nach meiner Meinung gehören sie in jede Hausapotheke, für Kinder aber bitte nur als Globuli (Kügelchen). Die Wirkung des zur Konservierung benötigten Alkohols ist nicht zu unterschätzen.

Es gibt auch noch eine mehr oder weniger große Anzahl an Mischungen, die für die verschiedensten Lebenssituationen (Prüfungen, Konzentrationssteigerung, Schlafstörungen …) eingesetzt werden.

In meiner Praxis setzte ich Bachblüten gerne begleitend ein. Sie unterstützen den therapeutischen Prozess sinnvoll. Ich erfasse sie intuitiv.

Pflanzenheilkunde

Die Grundlagen der Medizin – Kräuter und Pflanzen – haben schon sehr früh mein Interesse geweckt. Ich fand es faszinierend, wie unsere Vorfahren ihre Erkrankungen kuriert haben. Sie verwendeten zu diesem Zweck unter anderem Teezubereitungen, Auflagen und Wickel. Noch heute hat solche Art der Behandlung einen hohen Stellenwert. Eine Erkältungstee-Mischung (Holunderblüten (entzündungshemmend, krampflösend, schweißtreibend), Kamillenblüten (entzündungshemmend, krampflösend, antibakteriell, schmerzlindernd), Lindenblüten (entzündungshemmend, blutreinigend, beruhigend), Pfefferminz (entzündungshemmend, schmerzlindernd, beruhigend) – alle zu gleichen Anteilen) schmeckt nicht nur gut und fördert die Flüssigkeitsaufnahme, die natürlichen Kräfte dieserHeilpflanzen wirken außerdem auf den kranken Organismus. Die Kräuter- und Pflanzenheilkunde verfügt über eine riesengroßen Schatz an einfachen, leicht zu erlernenden Behandlungsmöglichkeiten.

Purple echinacea, isolated on white

So können z. B. Zwiebeln - richtig zubereitet und angewendet – Ohrenschmerzen lindern, Fieber senken und Husten lösen. Schon die ätherischen Öle, die sich beim Aufschneiden einer Zwiebel lösen und uns Tränen in die Augen treiben, geben uns einen Schutz durch ihre antibiotische Wirkung.

Teezubereitungen, Wickel und Auflagen lassen sich gut als erste Maßnahmen und auch zur weiteren Behandlung einsetzen. In der häuslichen Kinderkrankenpflege erreichen Sie aber z. B. durch Wadenwickel nicht nur, dass sich das Fieber senkt, sondern Sie gewinnen als Eltern auch die Erkenntnis, selbst etwas für Ihr krankes Kind tun zu können, und Ihrem Kind geben Sie dadurch das wichtige Gefühl sicherer Geborgenheit.

Ich empfehle den Eltern, dass sie ein Heft führen, in dem sie nicht nur das Datum der Erkrankung aufschreiben, sondern auch die Symptome und die Maßnahmen, die sie ergreifen. Ein solches Krankheitstagebuch ist nicht nur ein hilfreiches Diagnose-Instrument, es ermöglicht den Eltern auch, sich bei akuter Erkrankung ihres Kindes über vorherige erfolgreiche Behandlungsmöglichkeiten zu informieren.

In meiner Praxis biete ich Vorträge und Kurse zur Kräuter- und Pflanzenheilkunde an. Auf Anfrage komme ich auch gerne in Kindergärten und Schulen. (s. Veranstatungen)

Homöopathische Eigenblut-Therapie

BirkenpollenDie Eigenblut-Therapie ist eine Reiztherapie nach dem Grundsatz: schwache Reize regen die Selbstheilungsvorgänge im Körper an. Es ist nachgewiesen, dass bei der Eigenblut-Therapie körpereigene Heilungsprozesse in Gang gesetzt werden und der Körper so in der Lage ist, seine eigenen Abwehrkräfte zu mobilisieren.

In meiner Praxis arbeite ich mit der homöopathischen Eigenblut-Therapie. Dazu wird nur ein Tropfen Ihres Blutes gebraucht. Dieser Tropfen Blut wird mit einer bestimmten Menge an Alkohol (Wasser bei Kindern) verdünnt und nach dem homöopathischen Prinzip weiterverarbeitet. Sie bekommen von mir eine genaue Anleitung des Verfahrens, so dass Sie es selbst durchführen können. Für Nachfragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Die homöopathische Eigenblut-Therapie hat sich bei der Behandlung von Allergien und anderen Erkrankungen, die das Immunsystem betreffen, bewährt. Sie kann eine gute Alternative oder Begleitbehandlung zu den heute üblichen Allergiebehandlungen sein.

Allgemeine Gesundheitsberatung und Lebensberatung

Um den Genesungsprozess zu unterstützen ist es wichtig, unsere Lebensgewohnheiten anzuschauen, zu überprüfen und gegebenenfalls zu verändern.

Wir leben in einer weitgehend normierten Gesellschaft, in der die Möglichkeiten des Handelns zwar grenzenlos scheinen, in Wirklichkeit jedoch die Entscheidungsfreiheit des Individuums mehr und mehr eingeengt wird. Anpassung, bewusst oder unbewusst, hat Konjunktur. Viele Dinge des täglichen Lebens bekommen durch Häufigkeit und Dauer eine Normalität, der der Einzelne kaum entfliehen kann. Quantität statt Qualität, Mobilität statt Ruhe, Lärm statt Stille – wir können zwar wählen, doch nur wenigen gelingt es dabei, eine gesunde Balance zu finden.­

Carpe diem! – Nutze den Tag! Doch wie? Die unbegrenzten Möglichkeiten, die uns durch die Errungenschaften unserer Zeit offenstehen, erschweren häufig den Blick für das Wesentliche. Denn es sind oft die unscheinbaren Dinge, die verborgen am Rande liegen, die uns helfen können, aufmerksamer und achtsamer mit uns umzugehen und zu unserer Einzigartigkeit zurückzufinden.

Reiki und Energiearbeit

Der japanische Mönch Dr. Mikao Usui hat Ende des 19. Jahrhunderts die heute noch benutzten Symbole wiederentdeckt und sie als Reiki benannt. Die Symbole finden sich in uralten indischen Schriften (Sanskrit 1200 v. Chr.) und sind eine beschriebene alte Heilmethode. Auch in anderen alten Kulturen und Religionen sind Techniken zur Heilung durch Handauflegen beschrieben.
Man kennt Reiki inzwischen aus dem Wellnessbereich oder als Entspannungsverfahren. Reiki ist aber mehr als das. Es regt die Selbstheilungskräfte an und kann somit bei jeder Erkrankungen als unterstützende Heilmethode eingesetzt werden.
Posizione del Loto e chakra coloratiUm Reiki sinnvoll als Heilmethode einzusetzen, bedarf es einer Kontinuität in der Anwendung. Deshalb biete ich in meiner Praxis besondere Reiki-Behandlungspakete an. Gerade bei chronifizierten Erkrankungen ist es sinnvoll, den Genesungsprozess mit einer Abfolge von intensiven Reikibehandlungen zu unterstützen. Die medikamentöse Behandlung Ihrer Erkrankung muss nicht zwingend naturheilkundlich sein. Beispielsweise kann ein hoher Blutdruck durch Reiki dahingehend beeinflusst werden, dass die blutdrucksenkenden Medikamente reduziert werden können. Gerne arbeite ich auch mit Ihrem behandelnden Arzt zusammen. Der Bluthochdruck ist hier nur als ein Beispiel genannt, auch andere chronische Erkrankungen (Diabetes, Rheuma, Allergien, Schmerzsyndrome u.v.m.) können positiv beeinflusst werden, da Reiki nicht nur auf der körperlichen Ebene wirkt.
Auch bei akuten bzw. neu aufgetretenen Erkrankungen ist Reiki in Behandlungsfolge sinnvoll. Dadurch kann der Chronifizierung vorgebeugt und der Krankheitsverlauf verkürzt werden.
Grundsätzlich sollten Reikibehandlungen in ein ganzheitliches Behandlungskonzept mit eingebunden sein. Um beim Beispiel des Bluthochdrucks zu bleiben: Reiki kann bei einer unzuträglichen Lebensweise auch nicht unterstützend helfen.

Reiki, goldener HintergrundReiki-Behandlungspakete spreche ich individuell ab. Begonnen werden sollte aber stets mit einer Behandlung an vier aufeinanderfolgenden Tagen. Danach ist es sinnvoll, die Reiki-Behandlungen im wöchentlichen Rhythmus fortzusetzen.

Die erste Behandlungsfolge führe ich immer selbst durch, die anschließenden weiteren Behandlungen werden von mir oder einem von mir ausgebildeten Schüler nach meinen Anweisungen durchgeführt. Selbstverständlich gehören kurze Vorgespräche und Nachgespräche sowie ein Abschlussgespräch zu den Reiki-Behandlungspaketen dazu.

Im Laufe meiner Arbeit mit Reiki habe ich festgestellt, dass es mir möglich ist, auch auf andere Weise in das energetische System unterstützend einzugreifen. Diese energetische Arbeit setze ich vor allem bei hypnotherapeutischen Sitzungen ein. Im Wesentlichen geht es dabei um eine Energielenkung auf der geistigen und seelischen Ebene wie z. B. Reinigung und Ausgleich der Energiezentren (Chakren) und Einbindungs- oder (Er-)Lösungsprozesse sowie auf der körperlichen Ebene um temporäre Schmerzbekämpfung.